Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Buchen

Kirche

Die Planungsarbeiten begannen 1922. Die Initiative ging vom verdienstvollen und beliebten Bergschulmeister Ernst Trachsel aus (1858-1930). Er hat sich am Schluss seines Lebens sehr für diesen Kirchenbau engagiert. Doch zuerst wurde 1926 der Friedhof realisiert. Die Reformationskollekte 1928 wurde kantonal für den Kirchenbau in Buchen erhoben. Das ermöglichte den Baubeginn im Frühling 1929. Die Einweihung fand am 27. Oktober 1929 statt. Die Gründung der Kirchgemeinde Buchen fand am 3. November 1935 statt.

Gottlieb Reusser wurde zum ersten Kirchgemeindepräsidenten gewählt. Kurz darauf, am 1. Dezember 1935 erfolgte die Amtseinsetzung von Otto Bichsel dem ersten Pfarrer. Erst 1939 folgte der Bau des Pfarrhauses unterhalb der Kirche. Eine Gesamtrenovation der Kirche ist 1979 vorgenommen worden. Heute prägt das Chor ein Wandteppich, der im Winter 1980/81 entstanden ist. 62 Frauen der Kirchgemeinde haben ihn unter Anleitung von Frau Ruth von Fischer genäht (Bild siehe unter Kirchgemeinde).

Ausserdem ist die Kirche Buchen eine beliebte Heiratskirchen im Berner Oberland. (Bild unten: Gezeichnet Heinz von Gunten 1995)